Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
 
                                KRIST1blut   KRIST2sperma   KRIST3urin
 
 

Cluster-Therapie nach Ulrich Jürgen Heinz

Die Medizin der Zukunft!

 

Als Cluster wird allgemein die 'Anhäufung von Gleichem', bezeichnet. Der Begriff „Cluster“ (engl.) bedeutet Büschel oder Anhäufung.

 Ausgang

Mit der Erfahrung in meiner Arbeit habe ich mich in den letzten 4 Jahren der komplexesten Form von Analyse und Therapie zugewandt. Die Clustertherapie vereinigt nach meiner Vorstellung alles , was ich bis dahin als heilende Impulse wahrgenommen habe, inkl. Aufstellungserfahrung und Schamanische Arbeit mit der Trommel.

Hier haben Platz

1. Das System der Familie, ihre Erfahrungen und Speicherungen im Feld der Erinnerungen, welches wir alle in uns tragen. Damit verbunden ist unser Denken, unsere Wertevorstellung, unsere Beurteilung aller Lebensaspekte.

2. Die Biografie als Ausdruck unseres unmittelbaren Lebensempfindens vom Moment der Zeugung durch die Eltern, damit verbunden Konditionierungen und Prägungen durch Zeitgeist, Familie, Kultur, Religion, Gesellschaft.

3. Die Gegenwart als Ergebnis all dieser Ereignisse und Einflüsse repräsentiert durch Symptome des Körpers und der Seele und des Denkens.

Historie

Clustermedizin hat ihre Wurzeln in der Spagyrik. Die Geschichte der Spagyrik reicht weit zurück, bis zu Paracelsus, der Arzt und Alchemist war und den Begriff SPAGYRIA prägte. 1990 wurde der Terminus Clustermedizin durch den Philosophen und Alchimisten Ulrich Jürgen Heinz eingeführt.

Mit dem Expertensystem der Firma Meta-Cluster in Pyrbaum ist diese Arbeit möglich, sie ist Partner und Quelle aller Informationen, die es dafür braucht.

Zielstellung

Clustermedizin versteht sich als eine Heilmethode, die gezielt und  hoch individuell die Regenerations- und Selbstheilungskräfte eines Menschen aktiviert. Sie ist ein umfassendes Diagnose- und Heilverfahren, welches das alte Wissen mit modernen Technologien verbindet.

Verfahrensweise

Eine Körpersubstanz (zum Beispiel Speichel, Blut, Stuhl, etc.) wird in das Clusterlabor geschickt. Diese Körpersubstanz wird nach einem speziellen Verfahren kristallisiert, wird ausgelesen, codiert und durch ein Expertensystem zu einer Clusteranalyse verarbeitet. Die Clusteranalyse zeigt wirksame Wechselwirkungen des Menschen mit seiner Vergangenheit, Gegenwart, seiner Herkunft und sozialem Umfeld.

Daraus erwachsen klare Angaben zur therapeutischen Arbeit mit Spagyrischen Essenzen, heilenden Frequenzen zum Hören und Sehen, Angaben zur Ernährung, Schlafbedarf, Mangelzuständen, Selbstfürsorge.

 

Indikationen

 

Clustermedizin ist als Diagnose- und Therapiemethode sehr präzise und kann bei folgenden Symptomen eine gezielte Hilfestellung darstellen:


  • Psychischen Ungleichgewichte / Innerfamiliäre Konflikte / Visionssuche / Persönlichkeitsentwicklung
  • Organische Störungen / Stoffwechselkrankheiten
  • Allergien, Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Autoimmunerkrankungen / Post Covid / Post Vaccin Syndrom nach Covid-Impfungen
  • Alterungsprozesse / Schwäche / Erschöpfung / Burn-Out
  • Schwangerschaftspflege

 

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?